Stufenmatten: Klebereste entfernen

Vor etwa drei Jahren hatte ich bei Hornbach günstige Stufenmatten für meine Wendeltreppe besorgt, weil ich unserem vierbeinigen ungarischen Neuzugang das Bezwingen der Wendeltreppe vereinfachen wollte. Letztlich half nur warm gemachte Fleischwurst, aber das ist jetzt nicht das Thema. ;)

Selbstklebende Stufenmatten - gehen die auch wieder spurlos ab?

Diese bange Frage stellte ich mir damals zwar, verdrängte sie aber. Am Tag X würde ich schon eine Lösung dafür finden, hoffte ich. Nun ja. Der Tag X war nun gekommen. Als ich probehalber mal ein Stück Stufenmatte abzupfte und die Klebereste auf der Stufe befühlte, traf mich fast der Schlag. Das Zeug klebt wie Hulle! Man bekommt es sogar kaum von den Fingern wieder ab! Na herzlichen Glückwunsch ...

Ich bin ja durchaus des Googelns mächtig und fand einige plausibel klingende Vorschläge.

Klebe lösen mit dem Fön

Ich sage es direkt: Lasst es sein! Es führte zumindest bei meinen Stufenmatten zu einer mittelschweren Katastrophe. Waren die Klebespuren zuvor noch parall verlaufende Linien aus Kleber, wurden sie durch das Erwärmen und versuchsweise drüber Putzen zu einer wahnsinnigen Schmiererei. Wie ein zerriebenes Kaugummi im Teppich ungefähr. Nein, der Fön verschlimmerte das Problem um das Zehnfache.

Augen-Makeup-Entferner

Irgendeiner von den Frag-Mutti- oder Wer-weiß-was-Experten hatte Augen-Makeup-Entferner für wasserfeste Wimperntusche empfohlen. Ich mach es kurz: Unfug. Möglicherweise funktioniert es mit einer Menge von einer Flasche pro Treppenstufe.

Nagellack-Entferner

Nagellackentferner brachte durchaus etwas Bewegung in das Klebedebakel. Allerdings stand ich auch hier vor dem Problem, dass ich davon ziemlich große Mengen brauchen würde. Die ganze Zeit dabei die Dämpfe einzuatmen, fand ich keine gute Idee, und obendrein war ich mir nicht sicher, wie gut das der Holztreppe wohl bekommen würde.

Die Lösung:

Orangenölreiniger entfernt Klebereste!

Allerdings auch nicht ohne Weiteres. Ich hatte auch mit Orangenöl-Reiniger einige Fehlversuche, bis ich den Dreh raus hatte. Mein Fehler war, dass ich zuerst mit einem breiten Spachtel die gröbsten Klebereste abschabte und dann die Stufe mit dem Reiniger einsprühte. Klingt für euch im ersten Moment wahrscheinlich so logisch, wie es mir zunächst erschien. Aber: Die Kante des Spachtels ist ganz schnell voller Kleber und ist dann kaum noch effektiv. Die Klumpen vom Spachtel zu lösen, war nicht einfach (und verklebte erneut meine Finger).

Aber so geht es: Stufenmatten abreißen, dann großzügig (!) Orangenöl-Reiniger auf die Klebereste sprühen und mindestens (!) fünf Minuten einwirken lassen. Erst DANN mit dem Spachtel arbeiten - und siehe da, es geht viel einfacher. Die Schmutzbrühe aus aufgelöstem Kleber, Reiniger und sonstigem Dreck kann man einfach mit Küchenpapier aufwischen.

Anschließend braucht man die Treppe nur noch einmal ordentlich nachputzen, und dann sollten eigentlich keine Spuren der alten Stufenmatten mehr vorhanden sein.

Welcher Orangenöl-Reiniger?

Ich vermute, dass die Marke keine Rolle spielt. Ich habe meinen bei Amazon gekauft: Orangenoel Universalreiniger Konzentrat 1 x 500 ml - der riecht toll und schafft auch Klebereste am Fensterrahmen.