So baut man einen Heizkörper ab

Nachdem ich nun zehn Jahre in meiner Wohnung wohnte und wegen der fantastischen Isolierung den Heizkörper im Schlafzimmer selbst während kältester Wintertage niemals in Betrieb hatte, beschloss ich, ihn abzubauen. Dabei stellte ich fest, dass das wirklich nicht schwierig ist. Schon beinahe ärgerlich, dass ich bei der letzten Wohnungsrenovierung jemanden dafür bezahlt hatte!

Aber: Für Schäden übernehme ich keine Haftung! Dies ist ein Erfahrungsbericht, keine Anleitung.

Das Werkzeug zum Abmontieren (m)eines Heizkörpers

Mit folgenden Werkzeugen ist mir die neueste HeimwerkerQueen-Tat geglückt:
zwei Verschlusskappen 3/4-Zoll mit Dichtungsring, 30er Maulschlüssel für Sechskant-Muttern, größerer Schlitz-Schraubendreher

Werkzeug für die Heizung

Außerdem als äußerst sinnvoll, nein unverzichtbar erwiesen sich: zwei Schüsseln zum Auffangen des Wassers aus dem Heizkörper sowie ein altes Handtuch als Spritzwasserschutz.

Schritt für Schritt die Heizung abmachen

Erstmal alles zudrehen. Als da wären: Das Thermostat

Thermostat

... und die untere Schraube, von der ich keine Ahnung habe, wie man sie nennt:

unterer Teil der Heizung

Über dieser Schraube befindet sich eine Verschlusskappe, die man - logisch! - erst einmal abschrauben muss, ehe die Schraube mit Hilfe des Schlitz-Schraubendrehers zugeschraubt wird.

Dann folgt der nasse Teil, wir bleiben im unteren Bereich: Wir lösen langsam das dicke sechseckige Schraubdings, das gewiss auch einen eigenen Namen in Fachkreisen hat. Das geht mit dem Maulschlüssel:

die Heizung abschrauben

Intelligenterweise halten wir zeitgleich eine der Schüsseln sowie das alte Handtuch bereit. Vorsicht, Heizungswasser ist gern siffig bis schwarz! Wer hinter der Heizung Tapete hat, muss hier besonders aufpassen.(Mein Wasser war allerdings sauber.)

Wasser aus der Heizung ablassen

Wenn die Heizung offenbar leer gelaufen ist, lösen wir eine Etage höher das zweite sechseckige Schraubdings:

Heizkörper Schraube lösen

Aber Achtung, ein Rest Wasser ist sicherlich noch drin! Den Heizkörper vorsichtig linksseitig von der Halterung heben und mit einem leichten Winkel nach unten über die Auffangschüssel halten, damit das restliche Wasser herauslaufen kann.

Handtuch drunterlegen. Und dann kann man den ganzen Heizkörper anheben und abstellen. Vorher sollte man aber gut gefrühstückt haben, denn die Dinger sind nicht eben leicht.

Heizkörper abbauen

Zum Schluss nur noch die Verschlusskappen oben und unten aufschrauben - fertig!

Heizkörper Verschlussschraube